Publisher The Games Company (TGC) ist pleite

Eine weitere große deutsche Spielefirma steht vor dem aus. Nach dem Entwickler Radon Labs, der letztendlich von Bigpoint übernommen wurde, hat es nun den Spielepublisher und -entwickler The Games Company (TGC) erwischt. Zumindestens meldete TGC nun Insolvenz an.

Laut golem.de soll die Ursache bei einer Gruppe von Investoren liegen, die fest zugesagte Zahlungen in Millionenhöhe nicht geleistet haben. Dem Unternehmen fehlen nun finanzielle Mittel für die laufenden Kosten.

Der Geschäftsbetrieb soll dennoch weiterlaufen, wie der vorläufige Insolvenzverwalter Hartwig Albers von der Kanzlei Brinkmann & Partner mitteilte:

„Die Arbeit an den Spielen, die aktuell entwickelt und programmiert werden, läuft weiter, alle Aufträge werden entsprechend bearbeitet und ausgeführt

Wir prüfen derzeit, ob und wie das Unternehmen erfolgreich saniert und dauerhaft erhalten werden kann, und führen dazu bereits Gespräche mit allen Beteiligten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.