Elsword: Sechster spielbarer Charakter eingeführt

Das aktuelle Update des Anime-MMORPG Elsword aus dem Hause Gameforge erweitert die Heldenauswahl um einen weiteren Charakter. Mit Kanone und Pistole bewaffnet, bahnt sich Chung seinen Weg durch unzählige Monsterhorden.

Feuer frei!
Mit 13 Jahren bereits auf sich alleine gestellt, hat Chung seine Schießkünste perfektioniert und beschützt nun seine Heimatstadt Hamel vor den herannahenden Dämonen. Seine primäre Waffe ist eine überdimensionale Kanone mit dem klangvollen Namen „Zerstörer“. Diese kann mit dem Skill „Nachladen“ bis zu sechsmal aufgeladen werden. Falls sich Chung kurzzeitig nicht bewegt, lädt er automatisch selbst nach. Werden danach bestimmte Skills oder Combos ausgeführt, wird die Durchschlagskraft bzw. die Reichweite erhöht. Somit kann er auch scheinbar aussichtslose Situationen im letzten Moment für sich entscheiden.

Chung besitzt – ebenso wie die fünf bereits bekannten Helden – einen Machtbooster. Ist dieser vollständig gefüllt, verändert er jedoch als einziger Charakter sein Erscheinungsbild. In diesem Berserker-Zustand ist seine Waffe stets komplett aufgeladen und er kann für einen bestimmten Zeitraum den maximalen Schaden verursachen.

Weitere Updates folgen: Neue Klassen, durchschlagende Skills
Chung-Spieler dürfen sich mit den kommenden Updates auf vier neue Klassen (zum Beispiel Zorn- und Geschützwächter) freuen. Ab Level 15 werden Quests für diese neuen Klassen freigeschaltet. Während sich der Zornwächter auf seinen Zerstörer und dessen Durchschlagskraft verlässt, attackiert der flinke Geschützwächter mit einer zusätzlichen Pistole, dem Silver Shooter, seine Gegner. Die Weiterentwicklungen dieser Klassen, der Adamantpaladin und der Todesbote, werden ab Level 35 freigeschaltet. Auch diese warten mit mächtigen Skills und Combos auf. PvP-Spieler müssen sich auf einen neuen Gegner und dessen Fähigkeiten einstellen.

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.