Computerspielpreise: A new Beginning bestes deutsche Computerspiel

Es wurden mal wieder die umstrittenen deutsche Computerspielpreise vergeben. Der große Gewinner ist das Spiel A new Beginning, das nicht nur zum besten deutschen Computerspiel, sondern auch zum besten Jugendspiel gekürt wurde. Damit erhalten die Entwickler aus Hamburg und Planegg ein Preisgeld von insgesamt 125.000 Euro.

Das „Bestes Serious Game“ wurde das Strategiespiel Energetika. Wie man aus dem Titel schon entlocken kann, handelt das Spiel rund um das Thema Energie.

Die weiteren Auszeichnungen waren:

  • „Bestes Kinderspiel“ – The Kore Gang
  • „Bestes Mobiles Spiel“ – Galaxy on Fire 2
  • „Bestes Browsergame“ – Die Siedler Online
  • Schüler- und Studentenwettbewerb – Tiny & Big – Grandpa’s Leftovers

Zugegeben, bisher dürften die meisten Titeln vielen Gamern unbekannt sein. Kein Wunder, dass der Deutsche Computerspielpreis, der erstmals seit 2009 vergeben wird, immer noch in der Kritik steht, Computerspiele als Unterhaltungsmedien für Erwachsene nicht Ernst zu nehmen und stattdessen den Spielen einen Erziehungscharakter aufzuzwingen.

Mit Star Craft II: Wings of Liberty („Beste internationale Spiel“), Assassin’s Creed: Brotherhood („Beste Konsolenspiel“) und World of Goo („Beste mobile Spiel“) tauchen dann aber am Ende, beim undotierte Lara-Award, doch wieder alte Bekanntes auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.