CCP Games stellt die Entwicklung von World of Darkness ein

CCP Games kündigt heute an, dass die Arbeiten an dem Massively-Multiplayer-Online-Projekt zu World of Darkness, an dem das Studio in Atlanta entwickelte, mit sofortiger Wirkung eingestellt werden.

In der Konsequenz werden 56 Mitarbeiter des in Atlanta ansässigen Studios entlassen. CCP bietet vielen Mitarbeitern eine weitere Beschäftigung innerhalb des Unternehmens an, zudem erhalten die betroffenen Mitarbeiter Abfindungen und ihnen wurde die Unterstützung bei der Vermittlung einer neuen Stelle angeboten.

Das verbliebene Team in Atlanta wird sich künftig auf Spiele im EVE-Universum konzentrieren, womit sich CCP zum ersten Mal seit 2006 wieder komplett auf die Weiterentwicklung eines einzigen Universums konzentriert.

CCP CEO Hilmar Veigar Pétursson dazu:
„Die Entscheidung, die Arbeiten an dem World of Darkness-MMO einzustellen, ist eine der schwersten, die ich jemals getroffen habe. Ich habe die Idee einer Sandbox-Erfahrung in diesem Universum immer geliebt und geschätzt, und über die Jahre habe ich erkannt, wie strebsam und voller Eifer das Team daran gearbeitet hat, dies möglich zu machen.

Ich möchte gerne all denen danken, die so hart daran gearbeitet haben, um World of Darkness real werden zu lassen, vor allem aber möchte ich den Mitarbeitern danken, die von dieser Entscheidung betroffen sind. Ihr beachtlicher Beitrag dazu wird nicht vergessen, und wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Um die Worte sowohl an unsere ehemaligen und aktuellen Mitarbeiter als auch die Fans von World of Darkness zu richten, möchte ich mich wirklich dafür entschuldigen, dass wir nicht die Erfahrung bieten können, die wir angestrebt haben. Wir träumten von einem Spiel, das euch komplett in die mitreißende Fantasy-Welt von World of Darkness gesogen hätte. Allerdings mussten wir uns eingestehen, dass unsere Bemühungen nicht ausreichten. Eines Tages, so hoffe ich, entschädigen wir euch dafür.

Nichtsdestotrotz war dies eine schwere Entscheidung, die unsere Freunde und Familien betrifft; das Unternehmen wieder um das EVE-Universum zu vereinen, wird uns in eine stärkere Position für die Zukunft bringen, und wir sind noch mehr bestrebt als je zuvor, das EVE-Universum als das größte Gaming-Universum zu festigen.“

Quelle: Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.